Corner-top-right-trans
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Deutschland

Bundesbeauftragte


... für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Die Daten- und Informationsverarbeitung bei den öffentlichen Stellen und Behörden des Bundes (z.B. Bundeskriminalamt), sowie im nicht-öffentlichen Bereich, bei den Telekommunikations- und Postdienstunternehmen und den privaten Unternehmen, die unter das Sicherheitsüberprüfungsgesetz fallen, wird von der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit kontrolliert.

weiter

Landesbeauftragte


... für den Datenschutz

Die Kontrolle des Datenschutzes bei den Behörden und öffentlichen Stellen in den Bundesländern wird von der/dem jeweiligen Landesbeauftragten für den Datenschutz ausgeübt (in Berlin wird diese Aufgabe von der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit wahrgenommen).

Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

weiter

Aufsichtsbehörden


... in den Ländern für den Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich

Die Kontrolle des Datenschutzes bei privaten Datenverarbeitern wird in Deutschland von den Aufsichtsbehörden für den Datenschutz in den Bundesländern ausgeübt. Die Zuständigkeit der Aufsichtsbehörden richtet sich dabei nach dem Hauptgeschäftssitz des Unternehmens (für private Unternehmen mit Geschäftssitz in Berlin ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit zuständig).

Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

weiter

Weitere Datenschutzbeauftragte


... für die Religionsgemeinschaften

Auf Grund des verfassungsmäßig garantierten Selbstverwaltungsrechts der Kirchen (Art. 137 Abs. 3 Weimarer Reichsverfassung i.V.m. Art. 140 Grundgesetz) ist es dem Staat verwehrt, die Kirchen über den Umweg der Datenverarbeitung zu beaufsichtigen und zu kontrollieren. Die Kontrolle des Datenschutzes in den Kirchen wird daher von eigenständigen Datenschutzaufsichtsinstanzen der Relegionsgemeinschaften wahrgenommen.

Die Adressen der Datenschutzbeauftragten der Evangelischen Kirchen finden Sie beim Beauftragten für den Datenschutz der EKDExterner-link

Die Adressen der Diözesandatenschutzbeauftragten in der katholischen Kirche finden Sie hierExterner-link

... für die Rundfunkanstalten

Erfolgt die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der journalistisch-redaktionellen Tätigkeit in einer Rundfunkanstalt, sind die Datenschutzgesetze nur eingeschränkt anwendbar. Es greift das so genannte “Medienprivileg” des § 41 Bundesdatenschutzgesetzes. Die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen wird in diesem Bereich von den Rundfunkdatenschutzbeauftragten (z.B. beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)) kontrolliert.

weiter